Artikel

FDP NRW stellt sich für die Bundestagswahl auf – Christian Lindner auf Platz 1 der Landesliste gewählt

News vom 22.03.2021 in

Am heutigen Sonntag fand unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzregeln, insbesondere Schnelltests für alle Teilnehmenden, die Landeswahlversammlung der FDP NRW zur Bundestagswahl statt.

Auf den Spitzenplatz wurde Christian Lindner mit 96,9 Prozent der Stimmen gewählt.

Er sagte in seiner Rede:

„Wir gingen eben durch Schleusen, Barcodes wurden gescannt, es wurde die Körpertemperatur gemessen, wir haben einen Schnelltest absolviert, konnten mittels einer App das Ergebnis sehen. Wir sitzen hier mit Abstand und mit Maske. Mir zeigt das eines: Mit intelligenter Logistik ist demokratisches Leben hier für die FDP möglich, mit intelligenter Logistik wäre aber auch mehr gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben für alle möglich.“

„Ich fordere die Bundeskanzlerin auf, dass sie in der kommenden Woche ihre Regierungspolitik dem Parlament erklärt. Angesichts der neuerlich im Raum stehenden Freiheitseinschränkungen ist eine Regierungserklärung zwingend erforderlich. Dass über Grundrechtseingriffe nur in Pressekonferenzen gesprochen und in Talkshows diskutiert wird, ist eine Staatspraxis, die weder dem Parlament gegenüber angemessen, noch gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern respektvoll ist.“

„Die Lage ist sensibel und wir sehen die Risiken. Aber die alleinige Antwort der Bund-Länder-Runde darf jetzt nicht sein, zuerst wieder Freiheitseinschränkungen zu beschließen. Durch mehr und intelligentere Maßnahmen wie Tests und Hygienekonzepte sollten wir der Gefährlichkeit der Situation begegnen, um Notbremsen zu vermeiden. Wir müssen lernen, mit Virus und Mutationen zu leben. Ich warne vor der pauschalen Verlängerung oder Verschärfung eines flächendeckenden Lockdowns.“

„Wir sind bereit zur Übernahme von Verantwortung für die Bundesrepublik Deutschland.“

„Wir kämpfen darum, noch stärker zu werden, als wir es jetzt sind. Unser Ziel ist, dass die FDP nach der Bundestagswahl bei der Regierungsbildung mitspricht, weil es ohne uns keine Mehrheit gibt. Wir führen Wahlkampf, damit es nicht zu einem schwarz-grünen Selbstläufer oder einer grün-rot-roten Verbindung kommt. Wenn Deutschland von der FDP mitgestaltet wird, dann stärkt das eine Politik für Freiheit, Weltoffenheit und wirtschaftliche Vernunft.“

Auf die ersten fünf Plätze wurden gewählt: Christian Lindner, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Alexander Graf Lambsdorff, Dr. Marco Buschmann, Johannes Vogel

Hier finden Sie die Wahlergebnisse der Plätze 1 bis 40.

Hier finden Sie die Wahlergebnisse ab Platz 41.

Download PDF >